Allgemeines

Der Wunsch, die Asche eines Verstorbenen zu verstreuen, ist nichts neues. Oftmals verfügte die verstorbene Person schon zu Lebzeiten, dass sie sich diese Form der Bestattung wünscht. Die Gründe hierfür sind verschieden, doch meistens geht es darum, die Hinterbliebenen nicht mit einer langjährigen Grabpflege zu belasten. Bei der Ascheverstreuung können auch Angehörige dabei sein. Jedoch haben wir schon öfters gehört, dass dies ein sehr kalter, emotionsloser Akt war.

Anders sieht es bei der Seebestattung aus. Hier berichteten uns Angehörige, die bei der Seebestattung zugegen waren, dass der Abschied viel würdevoller war. Allerdings ist die Seebestattung mit Angehörigen auch relativ teuer. Daher möchten wir Ihnen mit der neuen Bestattungsart "Ballonbestattung" eine Alternative bieten, sowohl die Asche des Verstorbenen als auch eine würdevolle Zeremonie zu einem überschaubaren Preis anbieten zu können.

Die Ballonbestattung

Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach einer einzigartigen und persönlichen Möglichkeit für die letzte Bestimmung einer geliebten Person. Die Ballonbestattung ist eine neue Art der Ascheverstreuung, mit
der würdig Abschied genommen werden kann. Der mit Asche gefüllte, aufsteigende Ballon symbolisiert die Reise der Seele. Diese intime Art des Abschiednehmens unterstützt das Beisammensein der Hinterbliebenen
und trägt positiv zum Verarbeitungsprozess bei. Eine Ballonbestattung kann an jedem beliebigen Ort in den Niederlanden (auch Grenznah) durchgeführt werden, sofern genug Platz vorhanden ist, um den Ballon sicher
aufsteigen zu lassen. So etwa auf einem freien Feld, in einem Park oder an einem Strand. Falls Sie einen Ort mit besonderer persönlicher Bedeutung in Betracht ziehen, wie etwa der Anstoßpunkt eines Fußballfelds oder ein anderer bedeutungsträchtiger Ort, überprüfen wir für Sie die Möglichkeiten, um diesen Wunsch umsetzen zu können. Die Ballons werden vor Ort in einem speziellen Anhänger mit der Asche befüllt. Falls der Wunsch besteht, die gesamte Asche per Ballon auszustreuen, werden aufgrund des Gesamtgewichts zwei Ballons eingesetzt. Nach der Asche wird der Ballon mit Helium befüllt.

Helium ist ein natürliches, nicht giftiges und nicht brennbares Gas, das auch Teil unserer Atmosphäre ausmacht. Die von uns eingesetzten Ballons bestehen aus hochwertigem Naturlatex, einem biologisch und schnell abbaubarem Material, das die Umwelt nicht verschmutzt. Sobald alle Vorbereitungen durchgeführt wurden, werden die Ballons den Angehörigenübergeben. Zu einem von den Angehörigen bestimmten Zeitpunkt, werden die Ballons losgelassen und steigen friedlich in den Himmel. Die Anwesenden können die Ballons bei günstigen Wetterbedingungen bis zu etwa 30 Minuten lang beobachten. Während des Aufsteigens nimmt der Luftdruck um die Ballons ab, wodurch dieser sich ausweitet. In einer Höhe von 20 bis 25 Kilometern ist der Druck auf der Wand des Ballons so hoch, dass dieser platzt und die Asche in alle vier Himmelsrichtungen verteilt wird. An diesem Ort lässt sich jede Form des Gedenkens und jegliche Art der Versorgung einrichten. So können Familienmitglieder und geladene Gäste vor dem Hintergrund eines geeigneten Anlasses beieinander sein und während des Fluges der Ballons mit einem Glas Champagner auf diese letzte Reise anstoßen. Auch das Abspielen von Musik vor Ort ist möglich. Ebenfalls kann eine persönliche Botschaft, wie etwa ein Brief, eine Zeichnung oder eine Blume, am Ballon gefestigt werden.

Weitere Informationen

Unter diesem Link finden Sie noch weitere intersessante Informationen:
http://www.ballonverstreuung.de